Wir bilden aus...

Maler/innen versehen Gebäude innen und aussen mit Farbanstrichen, tragen Verputze auf und tapezieren Räume. Sie bereiten den Untergrund vor und wählen für den Anstrich die geeignete Arbeitstechnik.

 

Damit tragen sie zum Schutz und zur Erhaltung von Bauwerken bei. Auf der Baustelle sind sie oft am Schluss an der Reihe, wen die Küche bereits montiert und die Bodenplatten verlegt sind. Darum achten sie darauf, die Arbeiten anderer Baufachleute nicht zu schädigen.

Malerpraktiker/innen beschichten Fassaden, Wände, Decken, Böden, Türen, Fenster und andere Gebäudeteile mit Farben und Lacken. Damit tragen sie zum Schutz und zur Erhaltung von Bauwerken bei.

Bevor Malerpraktiker/innen mit dem Beschichten beginnen, stellen sie das Material und die Geräte bereit, richten auf der Baustelle ein Magazin ein und stellen Leitern oder einfache Gerüste auf. Nicht zu streichende Bauteile decken sie mit Plastikfolie ab.

 



...und weiter.

Baustellenleiter/innen führen ein Team und betreuen die Lernenden. Neben diesen Organisations- und Führungsaufgaben ist die praktische Malerarbeit ein wichtiger Teil ihrer Tätigkeit. Mit ihren fachlichen Kenntnissen sind sie in der Lage, anspruchsvolle Wand- und Deckenbelagsarbeiten aus­zuführen.

Sie übernehmen die Baustellenorganisation, bestellen das Material, planen die einzelnen Arbeitsabläufe und disponieren Personal, Maschinen und Geräte. Sie sorgen dafür, dass die Mitarbeitenden rationell zusammenarbeiten, leiten diese fachlich an und gewährleisten eine termingerechte und qualitativ einwandfreie Ausführung der Arbeiten.

 

Projektleiter/innen Farbe verfügen über erweiterte theoretische und praktische Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Technik, Marketing sowie Berufs- und Arbeitspädagogik. Zu ihren Aufgaben gehören auch die Planung und Vorbereitung von einfachen Arbeitsabläufen. Dabei treffen sie Entscheidungen in Bezug auf den Materialeinkauf und die Logistik, die Personalführung, die Arbeitsvorbereitung und die Arbeitssicherheit.

In Malerbetrieben übernehmen Projektleiter/innen Farbe eine Funktion im mittleren Kader. Je nach Fachrichtung der Berufsprüfung sind sie entweder in der Geschäftsleitung oder im gestalterischen Bereich tätig.

 

Malermeister/innen führen selbstständig einen Malerbetrieb oder übernehmen in grösseren Unternehmen verantwortungsvolle Führungsfunktionen. Sie erfüllen hauptsächlich organisatorische und administrative Aufgaben. In kleineren Betrieben sind sie an der Ausführung von praktischen Arbeiten beteiligt.

Mit ihren fundierten Fachkenntnissen sind Malermeister/innen in der Lage, anspruchsvolle Wand- und Deckenbelagsarbeiten oder Ausbesserungs- und Ergänzungsarbeiten auszuführen. Sie bestimmen die geeigneten Materialien für Anstrich- und Spritzarbeiten, mischen weniger gebräuchliche Farben präzis nach und präsentieren ihrer Kundschaft Gestaltungsvorschläge.