BaustellenleiterIn.

Berufsbeschreibung

BaustellenleiterInnen sind die Fachpersonen für die Malerarbeiten auf der Baustelle. Als Kader sind sie zuständig für Materialbestellungen, die Planung der Arbeitsabläufe, und den Einsatz der Mitarbeitenden, meist auch Lehrlingen.

Die ganz Organisation auf der Baustelle fällt unter Ihre Verantwortung sowie das Rapportwesen.

Sie sind nicht immer auf Baustellen, es gibt auch Arbeit  in Innenräumen oder im Freien. Sie organisieren sich per Absprache mit den anderen Bauhandwerkern und pflegen den Kontakt mit den Kunden.

Anforderungen

Fähigkeitszeugnis Maler EFZ inkl. min. 1 Jahr Berufspraxis seit Lehrabschluss.

Organisatorische Fähigkeiten, Führungsqualitäten, gute Auffassungsgabe, praktische Begabung und Freude an handwerklicher Arbeit, Schwindelfreiheit, robuste Gesundheit, unbeeinträchtigtes Farbsehen, Kontaktfreude und gute Umgangsformen, Sinn für Farben, Formen und Gestaltung

 

Ausbildung 

1 Semester berufsbegleitende Ausbildung

 

AbschlussVerbandsausweis als BaustellenleiterIn SMGV

Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Spezialisierung als DekorationsmalerIn, TapetenspezialistIn, Restauratorin, IndustrielackiererIn

Zusatzlehren: CarrosierIn Lackiererei EFZ, Vergolderin EFZ, GipserIn / TrockenbauerIn EFZ

 

Aufstiegsmöglichkeiten

MalermeisterIn oder StuckateurmeisterIn HFP nach min. 5. Jahren Berufspraxis seit Lehrabschluss.

FarbgestalterIn am Bau HF, Chemikerin FH