MalerIn EBA.

Berufsbeschreibung

MalerpraktikerInnen beschichten Fassaden, Wände, Decken, Böden, Türen, Fenster und andere Gebäudeteile mit Farben und Lacken. Damit tragen sie zum Schutz und zur Erhaltung von Bauwerken bei.

Bevor MalerpraktikerInnen mit dem Beschichten beginnen, stellen sie das Material und die Geräte bereit, richten auf der Baustelle ein Magazin ein und stellen Leitern oder einfache Gerüste auf. Nicht zu streichende Bauteile decken sie fachgerecht ab.

MalerpraktikerInnen behandeln den Untergrund vor auf den sie die Farbe und Lacke auftragen. Sie kennen die Ursachen, die bei fehlender Vorbehandlung zu Anstrichmängeln führen können.

Anforderungen

Abgeschlossene Volksschule, handwerkliches Geschick, praktisches Verständnis, körperliche Belastbarkeit, Dienstleistungsbewusstsein, Schwindelfreiheit

 

Ausbildung

Zwei Jahre Lehre, Berufsschule einmal in der Woche und in jedem Lehrjahr einen Einführungskurs in einem regionalen Ausbildungszentrum des Verbandes.

 

Abschluss

MalerpraktikerIn mit Zeugnis

Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

MalerpraktikerInnen EBA können eine verkürzte Grundbildung als MalerIn EFZ machen. (Einstieg ins 2. Lehrjahr möglich).